*
Menu
Start Start
Aktuelles Aktuelles
Veranstaltungen Veranstaltungen
Kreistermine Kreistermine
Vereinstermine Vereinstermine
Ergebnisse Ergebnisse
2018 2018
2017 2017
2016 2016
2015 2015
2014 2014
2013 2013
2012 2012
Bestenliste Bestenliste
Mehrkampfnadeln Mehrkampfnadeln
Kampfrichter Kampfrichter
Links Links
Ansprechpartner Ansprechpartner
Kontakt-DB Kontakt-DB
Impressum Impressum
Kontakt Kontakt
Downloads Downloads
Kinderschutz

Qualitätsmerkmal Kinderschutz - Landkreis Ludwigsburg

Qualitätsmerkmal Kinderschutz -

verliehen vom Landkreis Ludwigsburg

KiLA U10 Vaihingen / Enz
14.07.2015 18:19 (1636 x gelesen)

Kinderleichtathletik in Vaihingen

Wenn auf dem Sportplatz von  „schnellen Löwen“, „Grünen Lurchis“ oder dem „Hoheneck-Express“ die Rede ist, dann ist die Kinderleichtathletik nicht weit. So auch vergangenen Freitag, als in Vaihingen/ Enz am Alten Postweg die Altersklasse U10 aus dem Kreis Ludwigsburg das beste Team beim Mehrkampf aus fünf Disziplinen suchte. 16 Teams mit insgesamt 100 Teilnehmern waren vor Ort und damit fast 30 Teilnehmer mehr als 2014 an gleicher Stelle. Bevor der eigentliche Wettkampf begann, gab es erst einmal ein gemeinsames Warmmachen mit Musik auf der Rasenfläche. Danach ging es in Riegen aus drei oder vier Teams zu den einzelnen Stationen. Dort wurden die Kinder von den insgesamt 20 Helfern der Leichtathleten des TV Vaihingen bereits erwartet. 



Beim Hoch-Weitsprung galt es, aus einem Zehn-Meter-Anlauf einbeinig abzuspringen, ein Hindernis zu überqueren und sicher in der Weitsprunggrube zu landen. Mehrmals wurden dabei Höhen von einem Meter und 1,05m überquert. Da gab es großes Staunen, wenn die Latte noch liegen blieb, obwohl bis zur eigenen Körpergröße nur 20-30 Zentimeter fehlten. Ausdauer war beim Balltransport gefragt, bei dem immer nach einer 90m Runde ein Ball in einen Eimer gelegt werden durfte. Im Schnitt mussten pro Kind sechs Bälle transportiert werden. Bei Teams mit einem starken Läufer konnte dieser natürlich auch sieben Runden absolvieren und so das etwas schwächere Teammitglied entlasten.

Mit dem  Medizinballstoßen soll auf das Kugelstoßen vorbereitet werden. Bei der U10 muss dabei jedoch rechts und links je zweimal gestoßen werden und die besten drei Versuche zählen. Während bei manchem kaum ein Unterschied zu erkennen war, gab es auch Kinder, bei denen man eindeutig merkte, wo die stärkere Seite liegt.

Schon fast klassisch ging es beim Sprint zu. Auf der 40m-Strecke wurden die Schnellsten gesucht. Wer gelaufen war, durfte noch einmal zurück zum Start und hatte einen zweiten Versuch. Die Kinder wurden dabei von den mitgereisten Eltern lauthals angefeuert. Dies war auch bei der Pendelstaffel der Fall, bei der in drei Minuten möglichst weit gelaufen werden musste. Während beim Balltransport alle gleichzeitig unterwegs waren, war hier jedoch immer nur ein Teammitglied auf der Strecke und übergab den Stab nach einer Gerade ans nächste Kind. In der kurzen Pause, bis die Urkunden fertig waren, konnte man sich den leckeren Kuchen und die Saitenwürstle schmecken lassen.

Strahlende Gesichter gab es bei der Siegerehrung, bei der jedes Kind neben der Urkunde auch ein kleines Geschenk erhielt. Gewonnen hat der Hoheneck-Express,  mit neun Platzierungspunkten. Den zweiten Platz belegten die Strohgäuhasen, gefolgt von den grünen Flitzern vom SV Salamander Kornwestheim. Bereits auf dem vierten Platz folgte mit den wilden Hüpfern ein Team des Gastgebers TV Vaihingen. 

Anja Tognotti


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail