*
Menu
Start Start
Aktuelles Aktuelles
Veranstaltungen Veranstaltungen
Kreistermine Kreistermine
Vereinstermine Vereinstermine
Ergebnisse Ergebnisse
2018 2018
2017 2017
2016 2016
2015 2015
2014 2014
2013 2013
2012 2012
Bestenliste Bestenliste
Mehrkampfnadeln Mehrkampfnadeln
Kampfrichter Kampfrichter
Links Links
Ansprechpartner Ansprechpartner
Kontakt-DB Kontakt-DB
Impressum Impressum
Datenschutz Datenschutz
Kontakt Kontakt
Downloads Downloads
Kinderschutz

Qualitätsmerkmal Kinderschutz - Landkreis Ludwigsburg

Qualitätsmerkmal Kinderschutz -

verliehen vom Landkreis Ludwigsburg

Kreisvergleichskampf U14/U16 in Bönnigheim
10.10.2014 00:28 (1984 x gelesen)

Kreisvergleich: Heimvorteil nicht genutzt

Kürzlich fand im Bönnigheimer Stadion der Vergleichswettkampf der Kreise Rottweil, Tübingen und Ludwigsburg in den Altersklassen U14 und U16 statt. Anders als in den vergangenen Jahren und unter anderem bedingt durch ein nur kleines Athletenaufgebot, konnte der Kreis Ludwigsburg nicht wie gewohnt ganz oben auf dem Siegertreppchen stehen. 



Am Morgen hüllten Nebelschaden das Stadionrund noch sicher ein, sodass vom Startblock aus kaum das Ziel zu sehen war. Doch nachdem sich dieser verzog, herrschten optimale Bedingungen für die Jugendlichen. Für den Kreis Ludwigsburg waren vor allem Athleten des LAZ Salamander Kornwestheim-Ludwigsburg, der LG Neckar-Enz, der SpVgg Bissingen, des TSV Schwieberdingen und des TSG Steinheim am Start. Die Mannschaften wurden verstärkt durch Jugendliche aus Hoheneck, Murr, Vaihingen, Sersheim und erstmals auch aus Gerlingen. Sie alle traten in einheitlichen Trikots an und verdeutlichten auf diese Weise die Zusammengehörigkeit im Kreis Ludwigsburg.

Trotzdem reichte dies dem Seriensieger nicht, sich gegen die anderen beiden Kreise durchzusetzen. Die männliche Jugend U14 lag bis zur abschließenden Staffel gut im Rennen, so hatte Robin Kurz im Weitsprung (5,30m), Speerwurf (38,25m) und im Kugelstoßen (10,42m) wichtige Punkte gesammelt, wie auch Marius Langjahr über 800m (2:30,19min) und im Diskuswurf (25,62m), Simon Paul Brettschneider über 75m (10,21sec) sowie Marc Waldmann über die 60m Hürden (10,18sec). Am Schluss hatte aber doch der Kreis Tübingen die Nase vorn, der nach der Staffel einen Punkt mehr vorweisen konnte.

Die männliche Jugend U16 überzeugte unter anderem mit Benedikt Brand, der über 800m eine starke Zeit (2:13,18min) erlief, Yannick Kleinert übersprang tolle 1,71m im Hochsprung, während Mike Ersing mit seinen 5,76m im Weitsprung die volle Punktzahl lieferte. Ansonsten liefen aber die Tübinger Athleten den Ludwigsburgern den Rang ab.

Nur zwei Mädchen U14 konnte die volle Punktzahl in einer Disziplin erreichen: Emely Rösser lieferte einen starken Lauf über 75m (10,01sec), während Yeliz Kars im Diskuswurf mit herausragenden 27,57m die Konkurrenz hinter sich ließ. Lange gabe es einen Wechsel auf den Plätzen zwei und drei, die Tübingerinnen hingegen hatten sich früh abgesetzt. Schließlich mussten sich die Athletinnen des Kreises Ludwigsburg aber auch den Rottweilerinnen geschlagen geben, die einfach breiter aufgestellt waren.

Bei der weiblichen Jugend erliefen Natalie Widmann und Marie Weller über 800m die Plätze eins und zwei, wobei sie nur eine Hundertstel auseinander lagen (2:36,07min und 2:36,08min). Sie waren leider die einzigen großen Punktesammlerinnen, weshalb sich Ludwigsburg am Schluss auf Platz drei wiederfand.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail