*
Menu
Start Start
Aktuelles Aktuelles
Veranstaltungen Veranstaltungen
Kreistermine Kreistermine
Vereinstermine Vereinstermine
Ergebnisse Ergebnisse
2019 2019
2018 2018
2017 2017
2016 2016
2015 2015
2014 2014
2013 2013
2012 2012
Bestenliste Bestenliste
Mehrkampfnadeln Mehrkampfnadeln
Kampfrichter Kampfrichter
Links Links
Ansprechpartner Ansprechpartner
Kontakt-DB Kontakt-DB
Impressum Impressum
Datenschutz Datenschutz
Kontakt Kontakt
Downloads Downloads
Kinderschutz

Qualitätsmerkmal Kinderschutz - Landkreis Ludwigsburg

Qualitätsmerkmal Kinderschutz -

verliehen vom Landkreis Ludwigsburg

Kreistag 2019
19.03.2019 18:35 (121 x gelesen)

Kampfrichtergespann der Leichtathleten wechselt

Beim Kreistag der Leichtathleten in Freiberg am Neckar konnte die Vorsitzende Rose Müller Vertreter aus 14 Vereinen begrüßen. Sie zeichnete sechs Vereine für ihre gute Jugendarbeit aus und bedankte sich bei Rainer Langer für seine engagierte Arbeit als Kampfrichterwart. 

Im Zuge ihres Berichtes stellte Rose Müller vor allem die prekäre Personalsituation im Kreisausschuss dar – einige Positionen sind bereits seit langem nicht besetzt, was zu einer vermehrten Belastung der Mitglieder führt. Daher könnten Aufgaben nicht immer wie gewünscht ausgeführt werden.

In ihrem sportlichen Rückblick erwähnte Rose Müller die internationalen Einsätze von Sharon Enow Abio und Nathanael Weiß (beide LAZ Ludwigsburg), die bei den U18-Europameisterschaften in Györ / Ungarn angetreten waren, sowie Felix Hepperles (LG Neckar-Enz) Auftritt beim Thorpe Cup in Knoxwill / USA. Der Kreis Ludwigsburg habe außerdem acht Kreismeisterschaften, drei Kinderleichtathletik-Wettkämpfe und zwei Regionalmeisterschaften an zehn unterschiedlichen Austragungsorten durchgeführt. Nur die Crossmeisterschaften in Hoheneck zu Beginn der Wettkampfsaison 2018 mussten aufgrund der vereisten Strecke erstmals kurzfristig abgesagt werden.

Erfreulich ist die weiterhin gute Jugendarbeit in den Vereinen. Daher zeichnete der Kreis die besten sechs Vereine anhand der Platzierung in der WLV-Bestenliste aus. Auf dem ersten Platz landete das LAZ Ludwigsburg, gefolgt von der KSG Gerlingen und der LG Neckar-Enz. Den vierten Rang belegte die KSV Hoheneck, zudem wurden der SV Salamander Kornwestheim und der TSV Schwieberdingen für ihre Jugendarbeit mit einer Urkunde bedacht.

Schwierig sieht die Lage hingegen bei den Kampfrichtern aus. Mangels Nachwuchs erhöhe sich der Altersdurchschnitt kontinuierlich, mahnte Rose Müller an. Weiterbildungen seien wegen der geringen Nachfrage nicht zustande gekommen.

Nach den Berichten des Kassiers und der Kassenprüfer wurde der Haushaltsabschlusses genehmigt und der Kreisausschuss einstimmig entlastet. Im Folgenden übernahm  der Aufsichtsratsvorsitzende des WLV, Heiko Striegel, die Wahl der Kreisvorsitzenden. Er konnte Rose Müller zur erfolgten Wiederwahl gratulieren und ihr damit das Zepter für die weiteren Wahlen übergeben. Bis auf einen Posten im Team der Kampfrichterwarte änderte sich jedoch wenig. Rainer Langer zieht sich von seinem Amt zurück. Ihm wurde für seinen langjährigen engagierten Einsatz als Kampfrichterwart herzlich gedankt – er bleibt dem Kreis weiterhin als Kampfrichter erhalten. Für diese Aufgabe meldete sich Robin Burkhardt, der bereits die Zeitmessanlage des Kreises betreut. Zusammen mit Stefan Stoll bildet er nach der einstimmigen Wahl das neue Kampfrichtergespann. Außerdem wurde die Stelle des Kassiers nur für ein Jahr besetzt, da der Kreis Ludwigsburg im Rahmen eines Pilotprojekts die Kassenführung an den WLV übergeben wird. Rechtlich gesehen ist der Verband der eigentliche Eigentümer des Kreisvermögens und entlastet – so hofft der Ausschuss – durch seinen zentralen Service den Kreis. Kassier Timo Scheer wurde daher für die Dauer eines Jahres wiedergewählt. Auch die übrigen Mitglieder des Kreisausschusses erhielten erneut das Vertrauen der Vereinsvertreter: Anja Tognotti bleibt Mehrkampfwartin, EDV-Koordinator Albrecht Hampp darf mit seinem Team weiterhin Wettkämpfe anlegen, Felicitas Pschierer übernimmt wie gewohnt die Pressearbeit und Edith Bässler verwaltet auch in der neuen Saison die Statistiken. Kassenprüfer bleiben Eberhard Bloss und Heiko Merita. Außerdem erklärte sich Sandra Pysiewicz dazu bereit, die Abwicklung der Mehrkampfnadeln auch 2019 zu übernehmen. Der neu gewählte Kreisausschuss würde sich über weiter Mitglieder freuen, die beispielsweise das Amt des Jugendwarts, des Schriftführers oder des Wettkampfkoordinators bekleiden.

Nach der Genehmigung des Haushaltsplans für die Saison 2019 wurde auf die Veranstaltungen verwiesen, die auf der Homepage des Kreises ständig aktualisiert einsehbar sind. Der nächste Kreistag 2020 wird in Bönnigheim stattfinden. 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail