*
Menu
Start Start
Aktuelles Aktuelles
Veranstaltungen Veranstaltungen
Kreistermine Kreistermine
Vereinstermine Vereinstermine
Ergebnisse Ergebnisse
2018 2018
2017 2017
2016 2016
2015 2015
2014 2014
2013 2013
2012 2012
Bestenliste Bestenliste
Mehrkampfnadeln Mehrkampfnadeln
Kampfrichter Kampfrichter
Links Links
Ansprechpartner Ansprechpartner
Kontakt-DB Kontakt-DB
Impressum Impressum
Datenschutz Datenschutz
Kontakt Kontakt
Downloads Downloads
Kinderschutz

Qualitätsmerkmal Kinderschutz - Landkreis Ludwigsburg

Qualitätsmerkmal Kinderschutz -

verliehen vom Landkreis Ludwigsburg

Regionalmeisterschaften Mehrkampf Bietigheim
09.05.2018 17:48 (173 x gelesen)

Mehrkampf in Bietigheim - die Region misst sich 

Ein Mehrkampfwochenende mit 80 Teilnehmern stand im Bietigheimer Ellental auf dem Programm. Ab den Jugendlichen U16 bis hin zu den Aktiven stellten sich die Athleten der Herausforderung, in den unterschiedlichen Disziplinen ihr Möglichstes aus sich herauszuholen, doch nur ungefähr die Hälfte zog dann auch den zweiten Tag vollends durch.



Bei angenehmer Wärme, doch sehr böigem Wind mussten die Mehrkämpfer der Regionalmeisterschaften flexibel sein. Ihre Einzelwertung werden sie wegen des Winds nicht in den Bestenlisten finden können.

Trat Lasse Laauser (M14, VfL Winterbach) am ersten Tag noch gegen sechs Konkurrenten an, beendete er den zweiten Tag des Neunkampfes alleine. Doch auch den Vierkampf hatte er bereits mit 2.047 Punkten vor Adrian Holzwarth (TSV Schwieberdingen, 1.914 Punkte) für sich entschieden. Zwei gute Tage erwischte Toni Zimmermann (LG Gäu Athletics: 4.405 Punkte), der vor drei Jungen von der Spvgg Holzgerlingen Regionalmeister der M15 wurde.

Die Holzgerlinger Ole Schittenhelm, Tim Vielhauer und Louis Mehl entschieden so auch das Mannschaftsfinale für sich, dicht gefolgt von den Teams der Spvgg Bissingen, der LG Neckar-Enz und des LAZ Ludwigsburg.

Bei den U18 konnte der VfL Winterbach in der Mannschaftswertung siegen und verwies die Spvgg Renningen mit nur 71 Punkten weniger auf Platz zwei. Regionalmeister in der Einzelwertung wurde dafür der Renninger Sebastian Mergenthaler mit 5.087 Punkten mit deutlichem Vorsprung.

Die männliche Jugend U20 war dünn besetzt: Niklas Teichmann (SGV Murr) und Henrik Herrmann (Spvgg Renningen) machten den Fünfkampf unter sich aus, wobei der Murrer mit 2.780 Punkten das Duell gewann.

Bei den Männern traten vier Athleten an: Robert Binder (Spvgg Holzgerlingen, 6.017 Punkte) wurde Regionalmeister vor Udo Paschke (LAZ Ludwigsburg, 4.459 Punkte), Michael Ade (LAZ, 4.321 Punkte) und Jonas Stepper (TV Oberhaugstett, 4.116 Punkte). Bis auf die Wurfdisziplinen dominierte Binder in allen Bereichen.

Waren am ersten Tag noch elf Mädchen der Altersklasse W14 zum Vierkampf angetreten, zogen nur mehr fünf auch den zweiten Tag durch. Dabei gewann Nina Ndubuisi von der SG Schorndorf die Meisterschaft mit 3.501 Punkten. Die ein Jahr ältere Lisa Exkhardt vom TSV Waldenbuch siegte wiederum beim Siebenkampf der W15 mit 3.341 Punkten. In der Mannschaftswertung des Vierkampfs hatte die SG Schorndorf mit 5.310 Punkten die Nase vorn vor den Teams aus Holzgerlingen, von der LG Neckar-Enz und dem LAZ Ludwigsburg.

Den Siebenkampf der U18-Athletinnen konnte Simona Schmaderer von der Spvgg Renningen gewinnen. Sie siegte mit knapp 100 Punkten vor Victoria Breitschwerdt (Spvgg Holzgerlingen, 4.098 Punkte). Das Team aus Holzgerlingen(10.720 Punkte) schob sich dafür in der Mannschaftswertung vor die Mädchen aus Renningen (10.641 Punkte).

Hatte Saskia Herzig (LG Neckar-Enz) den Vierkampf am ersten Tag noch voll im Griff (2.586 Punkte), überließ sie den Siebenkampf Inka Renninger (TV Oberhaugstett), die vor Sophia Schmid (LG NE) Regionalmeisterin über die sieben Disziplinen wurde.

Bei den Frauen stellte die LG Neckar-Enz eine Mannschaft, bestehend aus Nicole Ferenz, Daniela Daubner und Lisa Durian. Den Titel der Regionalmeisterin sicherte sich dabei mit nur vier Punkten Vorsprung Nicole Ferenz (4.349 Punkte).

Die Kampfrichterriege wurde an diesen Tagen von den Kreisen Böblingen und Stuttgart verstärkt. Auch Helfer aus unterschiedlichen Vereinen gingen tatkräftig ans Werk, um einen runden Wettkampf bieten zu können. Die Regionalmeisterschaften dienten gleichzeitig als Kreismeisterschaften des Kreises Ludwigsburg. 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail