*
Menu
Start Start
Aktuelles Aktuelles
Veranstaltungen Veranstaltungen
Kreistermine Kreistermine
Vereinstermine Vereinstermine
Ergebnisse Ergebnisse
2018 2018
2017 2017
2016 2016
2015 2015
2014 2014
2013 2013
2012 2012
Bestenliste Bestenliste
Mehrkampfnadeln Mehrkampfnadeln
Kampfrichter Kampfrichter
Links Links
Ansprechpartner Ansprechpartner
Kontakt-DB Kontakt-DB
Impressum Impressum
Datenschutz Datenschutz
Kontakt Kontakt
Downloads Downloads
Kinderschutz

Qualitätsmerkmal Kinderschutz - Landkreis Ludwigsburg

Qualitätsmerkmal Kinderschutz -

verliehen vom Landkreis Ludwigsburg

Kreisvergleich zwischen Tübingen, Rottweil und Ludwigsburg
07.10.2017 12:27 (261 x gelesen)

Kreisvergleich bei kühlen Bedingungen

Die zwölf- und 13-jährigen Jungen hielten beim Vergleichskampf des Ludwigsburger Leichtathletik-Kreises mit Rottweil und Tübingen die Fahnen hoch. Aufgrund vieler zum Teil verletzungsbedingter Absagen, traten eher kleine Teams in den Altersklassen U14 und U16 gegeneinander an.

Eine Bildergalerie ist auf der Seite der LG Neckar-Enz unter dem nachfolgenden Link anzusehen: www.lg-neckar-enz.de/modules/wsImagemanager



Vom nächtlichen Sturm und ordentlichen Wassermassen gezeichnet, präsentierte sich das Bönnigheimer Stadionrund morgens noch recht unwirtlich. Fleißige Helfer säuberten aber bereits die Laufbahn oder verteilten das Wasser der Pfützen im Kugelstoßterrain. Die Mannschaften der Kreise Rottweil und Tübingen waren bereits früh angereist, zusammen mit den Athleten des Kreises Ludwigsburg bestand ihre Hauptaufgabe darin, sich für die Wettkämpfe warmzuhalten. Die Ludwigsburger zeigten mit ihren von der Kreissparkasse Ludwigsburg gesponserten T-Shirts, auf denen muskelbepackte Einhörner zu sehen waren, bereits optisch ihren Kampfeswillen.

Während die Tübinger mit großen Gruppen antreten konnten, waren die Rottweiler teilweise deutlich dezimiert. Umso erfreulicher also, dass sich manches Mal noch kurzfristig Athleten meldeten, um in einer Disziplin einzuspringen und für das Team wenigstens noch einen Punkt zu retten. Svenja Merita (U16, Kreis Lb) trat so beispielsweise über die 800 Meter an, wofür ursprünglich vier Athletinnen angemeldet waren, doch nur eine Läuferin erschien. Doch genau derartiger Einsatz zeichnet einen Teamwettkampf aus – die Jugendlichen kämpften für ihren jeweiligen Kreis und unterstützten sich gegenseitig.

Für den Kreis Ludwigsburg standen am Schluss die männlichen U14 Athleten auf dem Siegertreppchen ganz oben. Sie gewannen mit 69 Punkten vor den Jungen aus den Kreisen Tübingen (67 Pkt.) und Rottweil (39 Pkt.). Sie hatten neun Disziplinen abzudecken: 60 Meter Hürden, Weitsprung, Diskuswurf, 75 Meter Sprint, Speerwurf, Hochsprung, Kugelstoßen, 800 Meter Lauf und die 4x75 Meter Staffel. Vor allem Friedward Wenzler und Patrick Drianis über die 800m sowie Martin Nguyen und Niklas Pysiewicz im Weitsprung waren die besten Punktehamsterer für Ludwigsburg, indem sie jeweils den ersten und zweiten Platz in ihrer Disziplin belegten. Den Vergleichskampf der männlichen und weiblichen U16 gewann Tübingen vor Rottweil und Ludwigsburg. Bei den Mädchen U14 konnten die Athletinnen des Kreises den zweiten Platz erstreiten. Hierbei konnte sich Carla Treß im Hochsprung als Siegerin knapp durchsetzen und auch Martina Landt sammelte wichtige Punkte im Speer- und im Diskuswurf.

Trotz eines technischen Defekts bei der Zeitmessung bewahrten die Kampfrichter Ruhe und zeigten große Flexibilität. Das Wettkampfbüro und die vielen Bönnigheimer Helfer hatten den Wettkampf und die Versorgung der Athleten voll im Griff.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail